aczepta Pflegedienstleiterin schaut auf einen Dienstplan auf dem Bildschirm.

BERUFSBEGLEITENDE WEITERBILDUNG ZUM/ZUR PRAXISANLEITER*IN (GENERALISTIK)

Bei der berufsbegleitenden Weiterbildung zur/zum Praxisanleiter*in handelt es sich um eine Weiterbildung für Pflegefachkräfte und pädagogische Fachkräfte mit 300 Stunden. Die Weiterbildung ist modular aufgebaut – ein Einstieg ist 3–4 mal pro Jahr möglich. Sie erhalten umfassende pädagogische Schulung und erhalten das Handwerkszeug zur sicheren Anleitung.

Wenn Sie alle 9 Module, 3 Seminartage und die Facharbeit erfüllt haben, findet die Abschlusseinheit individuell statt. (Kursdauer: mindestens 5 Monate). Mehr Flexibilität geht nicht.

KOSTEN, TERMINE, ANMELDUNGE

BERUFSBEGLEITENDE WEITERBILDUNG ZUM/ZUR PRAXISANLEITER*IN (GENERALISTIK)

  • Verpflichtende Weiterbildung um als Praxisanleiter*in gemäß PflAPrV arbeiten zu dürfen.
  • Zielgruppe: Pflegefachkräfte und Heilerziehungspfleger, die Pflegekräfte in der
  • Generalistik/Heilerziehungspfleger ausbilden wollen
  • Dauer: 300h
  • modular aufgebaut
  • kürzeste Laufzeit 5 Monate
  • einige Module sind anrechenbar auf eine Weiterbildung zur Pflegedienstleitung
INHALTE
  • Rollenverständnis/ Anforderungsprofil
  • Zeit-/ Selbst-/ Organisationsmanagement
  • Lernmodelle und Pädagogik
  • Kommunikationstechniken
  • Konfliktmanagement
  • Fachliche Anleitung gestalten
  • Ausbildung als Qualitätsmerkmal organisieren, steuern und umsetzen

KOSTEN, TERMINE, ANMELDUNGE

VERKÜRZTER 100 STUNDEN LEHRGANG „BERUFSBEGLEITENDE WEITERBILDUNG ZUM/ZUR PRAXISANLEITER*IN“ (GENERALISTIK) FÜR PRAXISANLEITER DER ALTEN- ODER KRANKENPFLEGE

Sie haben bereits die Anleiterqualifikation in der Alten- oder Gesundheits- und Krankenpflege mit 200 Stunden absolviert und wollen nun die Nachschulung zum Praxisanleiter in der Generalistik? Dann bieten wir Ihnen die Möglichkeit, mit einem 100-stündigen Kurs auf die bisherige Qualifikation aufzubauen.

  • Verpflichtende Weiterbildung um als Praxisanleiter*in gemäß PflAPrV arbeiten zu dürfen.
  • Zielgruppe: Pflegefachkräfte und Heilerziehungspfleger, die Pflegekräfte in derGeneralistik/Heilerziehungspfleger ausbilden wollen
  • Dauer: 300h, die modular aufgebaut sind; kürzeste Laufzeit 5 Monate
  • Dauer: 100h, wenn eine vorhergehende Anleiterqualifikatoin vorliegt.
  • Einige Module sind anrechenbar auf eine Weiterbildung zur Pflegedienstleitung
  • Starttermine finden Sie im Angebot
INHALTE
  • Rollenverständnis/ Anforderungsprofil
  • Zeit-/ Selbst-/ Organisationsmanagement
  • Lernmodelle und Pädagogik
  • Kommunikationstechniken
  • Konfliktmanagement
  • Fachliche Anleitung gestalten
  • Ausbildung als Qualitätsmerkmal organisieren, steuern und umsetzen

KOSTEN, TERMINE, ANMELDUNGE

Am Ball bleiben: Pflichtfortbildung für Praxisanleiter*innen

Diese Fortbildung erfüllt die Anforderungen des §4 Abs. 3 der Ausbildungs- und Prüfungsordnung für die PflegeberufeDie ersten drei Jahre der generalistischen Pflegeausbildung haben gezeigt, wie wichtig eine strukturierte Praxisanleitung ist. Um diese zentrale Rolle weiter zu festigen, braucht es die Möglichkeit, selbst zu lernen. Sie entscheiden, welche Wahlthemen Sie besonders interessieren. Optional bieten wir Ihnen einen zusätzlichen Workshop von 6UE zur Vertiefung der Lerninhalte an.

Lernziele

Die Teilnehmenden reflektieren ihre Anleiter-Tätigkeit und bleiben in ihrem Wissensstand zur Praxisanleitung aktuell.

INHALTE
  • Objektive Benotung
  • Anleitungsgestaltung für Auszubildende mit Migrationshintergrund
  • Gespräche führen bei vorhandener Sprachbarriere
  • Fachlich & fair im Reflexionsgespräch
  • Integration von Auszubildenden ins Team
Wahlthemen je nach Wunsch:
  • Gestaltung von kompetenzorientierten Lernsituationen, Beobachtungsaufträgen und Erkundungsaufgaben
  • Entwicklung von Kurzkonzepten und Lern-Workshops
  • Dokumentations– und Beurteilungsinstrumente kennenlernen
  • Gesetzliche Grundlagen, Wissensrecherche, Organisation der Ausbildung

KOSTEN, TERMINE, ANMELDUNGE